Gegenpressing Podcast

10 Thesen zur Zukunft des Fußballs, Was bringt die Financial Fairplay-Reform? (#11)

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS
Den Kultspieler errät Sascha dieses Mal (nicht nur für ihn) in Rekordzeit. Geboren ist der Kicker in Würzburg - und es ist nicht Bernd Hollerbach (03:15).


Gute Nachrichten in der Steilen These: Jonas sagt, dass der Fußball gerettet wird, wenn das Financial Fairplay wie geplant reformiert wird. Wir diskutieren die Ideen der UEFA und überprüfen sie auf ihren Sinn (13:15).


Das Schwerpunktthema blickt in die Zukunft: Wir diskutieren 10 Thesen, wie sich der Fußball auf und neben des Platzes in den kommenden Jahren und Jahrzehnten entwickeln wird (52:30).

Hier sind (wie in der Ausgabe angekündigt) alle zehn Thesen, zwei davon haben wir nicht besprochen (kursiv):

  • Es wird mehr Spezialisierung geben, zb Offensiv-/Defensiv- oder Standardsituations-Coaches, aber auch: Fliegender Wechsel für Freistoß-Spezialisten


  • Es wird in der Halbzeit Livebilder aus der Kabine gesendet werden


  • Wir werden per Virtual/Augmented Reality virtuell im Stadion sitzen, First-Person-Sicht und/oder selbst mitkicken


  • Trikotwerbung wird personalisiert an die Zuschauer ausgespielt


  • Spieler und Trainer kommunizieren per elektronischer Funkverbindung, Teile davon werden für den Zuschauer zugänglich gemacht.

  • Spieler über 30 sind so selten wie heute Spieler über 40, weil das Spiel immer physischer wird.


  • Schiedsrichter werden überflüssig, weil Sensoren in allen Linien/Pfosten und auch Spielerkleidung verbaut sind. So weiß man, ob jemand gefoult hat.


  • Es gibt eine neue Punkteregelung, zum Beispiel zwei Punkte für einen Sieg in der 15-minütigen Verlängerung.


  • In einer Superliga gibt es immer mehr Superteams, in denen sich die Weltklassespieler tummeln, Vereinszugehörigkeiten länger als drei Jahre sind die Ausnahme.

  • Spieler sind wichtiger als Mannschaften, persönliche Titel sind mehr wert als die meisten Mannschaftstitel.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.