Gegenpressing Podcast

10 Thesen zur Zukunft des Fußballs, Was bringt die Financial Fairplay-Reform? (#11)

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS
Den Kultspieler errät Sascha dieses Mal (nicht nur für ihn) in Rekordzeit. Geboren ist der Kicker in Würzburg - und es ist nicht Bernd Hollerbach (03:15).


Gute Nachrichten in der Steilen These: Jonas sagt, dass der Fußball gerettet wird, wenn das Financial Fairplay wie geplant reformiert wird. Wir diskutieren die Ideen der UEFA und überprüfen sie auf ihren Sinn (13:15).


Das Schwerpunktthema blickt in die Zukunft: Wir diskutieren 10 Thesen, wie sich der Fußball auf und neben des Platzes in den kommenden Jahren und Jahrzehnten entwickeln wird (52:30).

Hier sind (wie in der Ausgabe angekündigt) alle zehn Thesen, zwei davon haben wir nicht besprochen (kursiv):

  • Es wird mehr Spezialisierung geben, zb Offensiv-/Defensiv- oder Standardsituations-Coaches, aber auch: Fliegender Wechsel für Freistoß-Spezialisten


  • Es wird in der Halbzeit Livebilder aus der Kabine gesendet werden


  • Wir werden per Virtual/Augmented Reality virtuell im Stadion sitzen, First-Person-Sicht und/oder selbst mitkicken


  • Trikotwerbung wird personalisiert an die Zuschauer ausgespielt


  • Spieler und Trainer kommunizieren per elektronischer Funkverbindung, Teile davon werden für den Zuschauer zugänglich gemacht.

  • Spieler über 30 sind so selten wie heute Spieler über 40, weil das Spiel immer physischer wird.


  • Schiedsrichter werden überflüssig, weil Sensoren in allen Linien/Pfosten und auch Spielerkleidung verbaut sind. So weiß man, ob jemand gefoult hat.


  • Es gibt eine neue Punkteregelung, zum Beispiel zwei Punkte für einen Sieg in der 15-minütigen Verlängerung.


  • In einer Superliga gibt es immer mehr Superteams, in denen sich die Weltklassespieler tummeln, Vereinszugehörigkeiten länger als drei Jahre sind die Ausnahme.

  • Spieler sind wichtiger als Mannschaften, persönliche Titel sind mehr wert als die meisten Mannschaftstitel.


Kommentare